Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images
Ausgabe: März 2017
  1. Bundesweiter Fernstudientag
  2. Aufruf zur Beteiligung an Strukturdatenerhebung 2017
  3. Save the Date: FachForum DistancE-Learning 2017
  4. Neues Mitglied
  5. Webinar ZFU-Zulassung: Die rechtlichen Aspekte
  6. Workshop: Ihr Weg zur ZFU-Zulassung
  7. Comenius-EduMedia-Award 2017
  8. Sind Sie schon digitaler Champion?
  9. Call for Papers: Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Fernstudium
  10. Veranstaltungen
Bundesweiter Fernstudientag:
Neuer Beteiligungsrekord

Jetzt geht es auf die Zielgerade! Am 10. März ist Bundesweiter Fernstudientag. Und wir freuen uns über einen neuen Beteiligungsrekord. Sage und schreibe 150 Aktionen wurden bislang in den Veranstaltungskalender auf www.fernstudientag.de hinterlegt. Da ist für jeden etwas dabei. 80 Institute beteiligen sich in diesem Jahr am Branchenevent und stellen somit einen Tag lang die Weiterbildungsmethode DistancE-Learning in den öffentlichen Fokus.
Persönliche Studienberatungen vor Ort, die einen Blick hinter die Kulissen einer Fern(hoch)schule ermöglichen, stehen ebenso auf dem Programm des Fernstudientages wie fachspezifische Webinare, telefonische Sprechstunden und speziellen Rabatte und Gewinnspiele. Hier finden Sie alle Veranstaltungen im Überblick: www.fernstudientag.de/alle-veranstaltungen/ 
Wer keine Aktionen rund um den Fernstudientag verpassen möchte, kann sich zudem über Twitter und Facebook stets auf dem Laufenden halten.

Haben Sie Fragen zum Fernstudientag? Dann wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle des Verbandes (Tel. 040-67570280).

Der 12. Bundesweite Fernstudientag wird in diesem Jahr von folgenden Sponsoren unterstützt:
FernstudiumCheck.de, Institut für Lernsysteme - ILS, Studieren-Berufsbegleitend.de, Studiengemeinschaft Darmstadt, Fernstudium-Direkt
Aufruf zur Beteiligung an Strukturdatenerhebung 2017

In der vergangenen Woche hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) alle Anbieter von Fernunterricht und Fernstudium persönlich zur Teilnahme an der diesjährigen Erhebung der Statistik „Strukturdaten Distance Learning / Distance Education“ aufgerufen.

Die Erhebung, die seit 2016 vom BIBB durchgeführt wird, steht in enger inhaltlicher Kontinuität zur früheren Fernunterrichtsstatistik, wurde jedoch im letzten Jahr einer grundlegenden Revision unterzogen.

Für das Forum DistancE-Learning hat die jährliche Erhebung und Aufbereitung der Branchendaten eine außerordentlich große Bedeutung im Rahmen der Verbandsarbeit. Daher unterstützt der Verband die Erhebung als strategischer Projektpartner und wirbt um Beteiligung. In dem Zusammenwirken der Expertise des Branchenverbandes mit der methodischen und fachlichen Kompetenz des BIBB liegt die Chance, diese für die DistancE-Learning Branche so wichtige Dokumentation in eine gesicherte Zukunft zu überführen.

Die Befragung wird anonymisiert durchgeführt; Rückschlüsse auf beteiligte Institute sind damit völlig ausgeschlossen. Selbstverständlich garantiert das BIBB die strikte Einhaltung des Datenschutzes.

Das Forum DistancE-Learning ruft alle Anbieter von Fernunterricht und Fernstudium dazu auf, sich umfassend an der Erhebung zu beteiligen.

zurück zum Start
FachForum DistancE-Learning 2017:
Social Media Learning - Mediendidaktische Integration sozialer Medien

Sichern Sie sich schon heute Ihre Tickets für das FachForum DistancE-Learning 2017 am 6. November 2017 in Berlin zu attraktiven Earlybird-Konditionen.

Denn mit dem FachForum widmet sich der Verband auch in diesem Jahr wieder einem aktuellen und zukunftsweisenden Thema:
"Social Media Learning - Mediendidaktische Integration sozialer Medien"

Namhafte Referenten beleuchten das Thema aus diversen Blickwinkeln und vermitteln wertvolle Impulse. Praxisorientierte Workshops dienen anschließend dazu, Bildungsangebote noch erfolgreicher zu gestalten.

Informationen zu Inhalten und Referenten folgen in den kommenden Wochen auf einer eigenen Veranstaltungswebsite!

Treffen Sie Entscheider von Fernlehrinstituten und Fernhochschulen aus ganz Deutschland und nutzen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch.

Ihre Tickets mit speziellen Early Bird-Konditionen für Verbandsmitglieder können Sie sich hier sichern!

zurück zum Start

getucated tritt dem Verband bei

Mit ihrer Bildungs-App getucated tritt Dr. Ulrike Walter dem Forum DistancE-Learning als Anbieter bei.

Die App ist als ein Mini-Studium-Generale mit integriertem Quiz-Modul konzipiert. Behandelt werden Themen aus den Bereich Geschichte, Religion, Literatur, Musik, Kunst, Architektur und Fortschritt.

In einer Weiterentwicklung ist noch in diesem Frühjahr die Zulassung als Fernlehrgang mit zwei Abschlussvarianten geplant. Der Lehrgang soll der Vermittlung von Grundlagenkenntnissen aus den o. g. Bereichen dienen.

Weitere Informationen über unser neues Mitglied finden Sie hier: www.getucated.de 

zurück zum Start

Webinar ZFU-Zulassung: Die rechtlichen Aspekte

Das Webinar soll Branchen-Neueinsteigern grundlegende Kenntnisse über das Fernunterrichtsschutzgesetz und die Funktion der ZFU vermitteln. Dabei wird die Frage der Zulassungspflicht von Kursangeboten ebenso thematisiert wie die Anforderungen, denen Zulassungsanträge in formaler und inhaltlicher Sicht genügen müssen. Zudem wird die Möglichkeit der vorläufigen Zulassung und der Cafeteria-Zulassung behandelt.

Das 90minütige Webinar startet am 26. April 2017 um 11 Uhr und ist die ideale Vorbereitung auf den Workshop zum Zulassungsverfahren, der exklusiv für Verbandsmitglieder angeboten wird.
Durch die Veranstaltung führen Torsten Lau (ZFU) und Jens Greefe (ILS, Forum DistancE-Learning).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Weitere Informationen und Ihr Teilnahmeticket erhalten Sie hier.

zurück zum Start
Workshop: Ihr Weg zur ZFU-Zulassung

Herzstück des Zulassungsantrags an die ZFU ist die abgeschlossene Lehrgangsplanung, die einen Fernlehrgang entlang von Leitpunkten beschreibt. Die Erstellung dieser Lehrgangsbeschreibung erfordert besondere Aufmerksamkeit, denn auf ihrer Grundlage wird die Eignung eines Fernlehrgangs geprüft und über die Zulassung durch die ZFU entschieden.
In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie einen Fernlehrgang für den ZFU-Antrag anhand der Lehrgangziele, der Zielgruppe, des didaktischen Ansatzes und seiner Umsetzung, der Betreuung im Fernlehrgang sowie der geplanten Evaluation beschreiben.

Der Workshop findet am 13. Juni 2017 in den Räumen der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln statt.

Durch die Veranstaltung führen Prof. Dr. Andreas Strack (Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement), Jens Greefe (Institute für Lernsysteme und Forum DistancE-Learning) und ein Vertreter der ZFU.

Der Workshop wird exklusiv für Mitglieder der Fachgruppe DistancE-Learning-Anbieter des Verbandes angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Mehr zu den Inhalten und eine Buchungsmöglichkeit finden Sie hier.

zurück zum Start

Comenius-EduMedia-Award 2017:
22 Jahre deutscher und europäischer Bildungsmedienpreis

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V., wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik, vergibt 2017 zum 22. Mal in Berlin die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen für digitale Bildungsmedien.

Bis zum 31. März sind Wettbewerbseinreichungen möglich. Um die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen können sich Verlage, Institutionen, Einrichtungen, Universitäten, Schulen, Projektgruppen sowie Autoren von Bildungsmedien aus allen Ländern bewerben, die digitale Bildungsmedien herausgeben, herstellen oder vertreiben. 
Hier finden Sie die Ausschreibungsunterlagen: www.comenius-award.de/

Die Verleihung der Awards findet im Juni in Berlin statt.

zurück zum Start
Deutsche Fernschulen mit enormem digitalen Aufholbedarf:
Sind Sie schon digitaler Champion?

Die Hamburger Education Gateway GmbH hat eine Analyse des digitalen Entwicklungsstands deutscher Fernschulen mit überraschenden Ergebnissen durchgeführt: ein Großteil offeriere keine oder nur sehr rudimentäre digitale Angebote und habe die damit verbundenen Möglichkeiten noch nicht erkannt. Dabei wären laut Analyse durch digitale Angebote Umsatzsteigerungen im deutlich zweistelligen Prozentbereich realisierbar.

Der Fernschulmarkt in Deutschland sei ein Milliarden-Markt mit rund 500 Anbietern und einer enormen Bandbreite an Institutionen, Ausrichtungen und Inhalten, heißt es in der Pressemitteilung der Firma. Von tradierten Fächern wie BWL, Steuerprüfung und Immobilienverwaltung bis hin zu eher überraschenden Angeboten wie Hunde-Physiotherapie, Astrologie und Kosmetik-Kursen. Fernschulen seien damit so etwas wie die Hidden Champions des deutschen Bildungsmarkts.

Überraschend sei jedoch, dass dieser Bildungsbereich – der für eine weitreichende Digitalisierung geradezu prädestiniert zu sein scheint – in Sachen Digitalisierung mitunter sehr viel Aufholbedarf habe. Während also in der heutigen Medienlandschaft das Motto „Video first“ gilt, hätten die meisten Fernschulen dabei erstaunliche Berührungsängste.



Nach der Analyse des Unternehmens sollen über 80% der Weiterbilder keine digitalen Angebote (ca. 29%) („Digitales Schlusslicht“) oder nur rudimentäre Angebote mit abrufbaren PDFs und Chatfunktion (50%) („Digitale Anfänger“) anbieten. Bei 7,6% der Anbieter gäbe es einen eher vernachlässigbaren untergeordneten Einsatz von Webinaren, bei ca. 5% gilt gleiches für den Einsatz von Videos (zusammen „Digitales Mittelmaß“). Knapp 8% hätten demnach ein etwas fortschrittlicheres digitales Angebot mit Videos und Webinaren („Digitale Herausforderer“). Nur 1% der analysierten Unternehmen bieten umfassende Videoreihen, Webinare, Online-Prüfungen und Zertifikate („Digitale Champions“).

„Unsere Gespräche haben dabei deutlich gezeigt“, so der Geschäftsführer der Education Gateway, Dr. Christian Sellmann, „dass diejenigen Einrichtungen, die das Thema Digitalisierung beherzt angehen, das erhebliche Wachstumspotential signifikant ausschöpfen. Weiterbilder, die wir als ,Digital Champions' bezeichnen würden, weisen ein Umsatzwachstum im deutlich zweitstelligen Bereich auf. Umso verwunderlicher ist es, dass ein Großteil der Institutionen mit erheblichem digitalen Nachholbedarf noch keine Digitalstrategie entwickelt haben, obwohl die damit verbundenen Kosten auch für kleinere Einrichtungen eigentlich tragbar bzw. ganz diverse kommerzielle Modelle denkbar wären. Dies wird schon sehr kurzfristig zu erheblichen Wettbewerbsnachteilen führen.“

Auch für das Forum DistancE-Learning und seine Mitglieder ist die Digitalisierung von Bildungsangeboten seit Jahren ein zentrales Thema mit wachsender Bedeutung, das nicht nur die Fachgruppen beschäftigt, sondern auch in diesem Jahr Thema des FachForums sein wird. Die Mitglieder des Verbandes können der digitalen Zukunft somit gut aufgestellt entgegenblicken.

zurück zum Start
Call for Papers:
Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Fernstudium


Unter dem Titel "Fernstudium im digitalen Zeitalter - ein Bildungsformat im Wandel" tagt am 29. und 30. Juni die Arbeitsgemeinschaft Fernstudium der DGWF in Berlin.

Das flexible, individualisierte Studieren wird vielfach als Zukunftsmodell proklamiert. Das klassische Fernstudium scheint hierauf eine adäquate Antwort zu geben, kann es doch für jede und jeden Einzelnen jeweils passende Varianten bieten. Der individuelle Lernprozess kann mit den beruflichen Anforderungen sowie der privaten Lebenssituation gut in Einklang gebracht werden und ist bei veränderten Rahmenbedingungen jederzeit anpassbar. Nicht von ungefähr ist die Nachfrage nach Fernstudiengängen nach wie vor ungebrochen.

Jedoch: Das "Fernstudium" steht im Zeitalter der Digitalisierung mehr denn je unter Veränderungsdruck und Legitimationszwang. Das selbstorganisierte Lernen ist kein exklusives Merkmal mehr, Studientexte und E‐Learning‐Methoden werden in vielen anderen Bildungsbereichen ebenso erfolgreich eingesetzt.

Für die Jahrestagung sucht die AG-F, Beiträge aus Forschung und/oder Praxis, die anwendungsnah dargestellt und präsentiert werden können. Gewünscht sind Impulsreferate im Umfang von 10 bis 15 Minuten mit Bezug zum Tagungsthema. Nähere Informationen finden Sie im Call for Papers.

Einreichfrist ist der 25. April 2017.

zurück zum Start

Veranstaltungen

10. März 2017: 12. Bundesweiter Fernstudientag
Am Fernstudientag können sich Interessierte bundesweit zum Thema Fernstudium beraten lassen. 150 Aktionen vor Ort, virtuell oder am Telefon laden dazu ein, neue Bildungsziele zu entdecken. Alle Informationen und Angebote finden Sie auf www.fernstudientag.de. Mehr zum Fernstudientag gibt es auch auf Facebook und Twitter

17./18. März 2017: myQ - Die Messe für Erwachsenenbildung in Düsseldorf
Die myQ Messe kümmert sich als neue Publikums- und Fachmesse ausschließlich um alle Themen rund um die Weiterbildung. Die Aussteller, ein interessanter Mix aus Seminar- und Fortbildungsanbietern, Hochschulen sowie Trainern und Coachinganbietern, richten sich an Berufstätige sowie Manager, die den Qualifizierungsbedarf ihrer Mitarbeiter decken möchten. Ein spannendes Rahmenprogramm mit Vorträgen rund um das Thema Weiterbildung und Entwicklung runden die Veranstaltung ab. Tickets und alle Infos zur Messe...

28. März 2017: Arbeitskreis Pädagogik tagt in Würzburg
Einladung und Tagesordnung gehen allen Mitgliedern in den kommenden Tagen zu.

18. und 19. Mai 2017: EADL-Conference 2017 in Kopenhagen
Die diesjährige Konferenz des europäischen Verbandes steht unter dem Motto "Presence at a Distance: Technologies and Methods for Learner Engagement". Tickets und weitere Informationen erhalten Sie hier.

6. November 2017: FachForum DistancE-Learning 2017
Das FachForum beleuchtet in diesem Jahr das Thema "Social Media Learning" und bezieht sich damit auf die mediendidaktische Integration soziales Medien. Bis zum 30. Juni 2017 können Sie sich Tickets zu attraktiven EarlyBird-Konditionen sichern.


Termine Bildungsprogramm

26. April 2017: Webinar ZFU-Zulassung
13. Juni 2017: Workshop: Ihr Weg zur ZFU-Zulassung

Weitere Termine folgen in den nächsten Wochen!

zurück zum Start

Wenn Sie diese E-Mail (an: b.gruber@forum-distance-learning.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Herausgeber:
Forum DistancE-Learning,
Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.V.
Doberaner Weg 22
22143 Hamburg
Deutschland

040-67570280
presse@forum-distance-learning.de
www.forum-distance-learning.de

Vertretungsberechtigtes Präsidium:
Mirco Fretter (Präsident),
Jens Greefe (Vizepräsident),
Thomas Pilger (Vizepräsident),
Michael Timm (Vizepräsident),
Andreas Vollmer (Vizepräsident),
Tilman Zschiesche (Vizepräsident)
 
Sitz des Vereins:
Charlottenstr. 2,
10969 Berlin
Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Vereinsregister Registernummer: VR 20854 Nz

Redaktion:
Daniela Lobitz (Pressereferentin)
presse@forum-distance-learning.de
Tel. 040-67570281