Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.





Liebe Leserinnen, liebe Leser,
ein weiteres Verbandsjahr neigt sich dem Ende entgegen und auch wir möchten Ihnen und Ihren Familien ein entspanntes Weihnachtsfest wĂŒnschen! Genießen Sie besinnliche Feiertage und lassen Sie ein wenig Ruhe einkehren, um anschließend schwungvoll ins neue Jahr zu starten!
Und natĂŒrlich möchten wir den letzten Newsletter des Jahres auch dazu nutzen, Ihnen einen kleinen Ausblick auf das kommende Jahr mit auf den Weg zu geben! Einige inhaltliche und strukturelle VerĂ€nderungen, die unserer Verbandsarbeit den Weg in eine gesicherte und vor allem erfolgreiche Zukunft ebnen sollen, werden uns 2018 begleiten. So freuen wir uns zum Beispiel, gleich im Januar gemeinsam mit Michael Lammersdorf als unserem neuen hauptamtlichen GeschĂ€ftsfĂŒhrer in das Verbandsjahr zu starten.

Einen ersten Termin fĂŒr das neue Jahr haben wir auch fĂŒr Sie: Notieren Sie sich schon heute den 2. MĂ€rz 2018, denn dann lĂ€dt das Forum DistancE-Learning wieder zum Bundesweiten Fernstudientag ein. Weit ĂŒber 100 Aktionen wollen wir gemeinsam mit Ihnen ins Leben rufen, um deutschlandweit ĂŒber die Weiterbildungsmethode DistancE-Learning zu informieren. Auch attraktive Sponsorships haben wir noch zu vergeben.
Nun aber ersteinmal viel VergnĂŒgen beim Lesen unseres letzten Verbands-Newsletters des Jahres 2017!
Ein frohes Fest wĂŒnscht,
Mirco Fretter
PrÀsident des Forum DistancE-Learning

ï»żBundesweiter Fernstudientag 2018:
Die Vorbereitungen laufen...

Wenn sich das Jahr langsam dem Ende entgegenneigt, startet der Verband alljĂ€hrlich mit den Vorbereitungen fĂŒr den Bundesweiten Fernstudientag - das erste Veranstaltungshighlight des Verbandsjahres! Unser Aktiontag geht 2018 bereits in die 13. Runde.

Am 2. MĂ€rz 2018 ist es wieder soweit! Dann heißt es deutschlandweit erneut "Entdecke deine Möglichkeiten!". Auf den Besucher des Fernstudientages warten spannende Veranstaltungen rund um die Weiterbildungsmethode DistancE-Learning in allen Teilen Deutschlands. Zahlreiche Aktionen vor Ort und/oder im Internet informieren zu allen Fragen rund ums Fernlernen, Fernstudium oder das tutoriell betreute E-Learning. Notieren Sie sich schon heute den Termin und seien Sie mit Ihrem Institut oder Ihrer Hochschule dabei, wenn die GeschĂ€ftsstelle im Januar zur Beteiligung aufruft. Profitieren Sie mit eigenen Veranstaltungen von diesem einzigartigen Aktionstag fĂŒr die Fernlernbranche.

Auch attraktive Sponsorships haben wir noch zu vergeben! Was diese beinhalten und wie Sie sich Ihren Platz als Sponsor auf der Fernstudientags-Website sichern können, erfahren Sie hier.

Mit unserer Faceboook-Fanpage werden wir alle AktivitĂ€ten rund um den Aktionstag begleiten. Folgen Sie uns und verpassen Sie keine Neuigkeiten! SelbstverstĂ€ndlich wird auch in der Vorbereitungsphase wieder fleißig getwittert. Der Hashtag in diesem Jahr lautet: #fst18.

RĂŒckblick:
OEB-Workshop "DistancE-Learning in Europe"

Am 6. Dezember fand in Berlin zum vierten Mal der Pre-Conference Workshop “DistancE-Learning in Europe - Exchange of Experiences and Knowledge” statt. Wie schon in den Jahren zuvor wurde die Veranstaltung vom Forum DistancE-Learning (FDL) in Kooperation mit dem europĂ€ischen Verband EADL und dem Bundesinstitut fĂŒr Berufsbildung (BIBB) organisiert.
Die Teilnehmenden des ausgebuchten Workshops erlebten drei BeitrĂ€ge zu den Themen MĂ€rkte, Trends, Technik und Methoden im Distance Learning. Nach einer kurzen BegrĂŒĂŸung durch FDL-PrĂ€sidiumsmitglied Jens Greefe gab Mark Endean einen Einblick in die Entwicklung des britischen Distance Learning Marktes. Insbesondere der RĂŒckgang der Teilnehmenden durch geĂ€nderte Förderungsbedingungen stand dabei im Fokus. Mark Endean ist langjĂ€hriger Hochschullehrer an der britischen Open University und Mitglied im Vorstand des Open and Distance Learning Quality Council (ODLQC), der Akkreditierungsagentur fĂŒr Online und Distance Learning Anbieter.

Im Anschluss sprach die Leiterin des FDL-Arbeitskreises PĂ€dagogik Merle Losem ĂŒber den Einfluss von Trends und der technologischen Entwicklung auf Lernumgebungen. Dabei zeigte sie Beispiele aktueller LehrgĂ€nge aus dem Programm ihres Unternehmens, der Deutschen Gesellschaft fĂŒr Berufliche Bildung (DGBB). Schwerpunkt ihrer PrĂ€sentation waren dabei die von der DGBB entwickelten Lehr-Lern-Arrangements unter Einbeziehung zeitgemĂ€ĂŸer Social Media und Web-Anwendungen.

Die dritte PrĂ€sentation mit dem Titel „How to produce a 60-second explainer video“ wurde von Denis Schröder und Stefan Schneider von Wikimedia, Berlin gehalten. In ihrem Beitrag stellten sie dar, nach welchem System und mit welchen Tools kurze ErklĂ€rvideos fĂŒr Wikimedia hergestellt werden. Dabei wurde auch ĂŒber die Lizensierungsmöglichkeiten von Wikimedia-Inhalten gesprochen.

Moderiert wurde der Workshop wie schon in den vergangenen Jahren von John Trasler, dem PrÀsidenten des EADL. Die Veranstaltung wurde allgemein als Erfolg bewertet und soll auch im nÀchsten Jahr wieder stattfinden.


Wenn Sie diese E-Mail (an: presse@forum-distance-learning.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Herausgeber: Forum DistancE-Learning, Der Fachverband fĂŒr Fernlernen und Lernmedien e.V.
Doberaner Weg 22
22143 Hamburg
Deutschland

040-67570280
presse@forum-distance-learning.de
http://www.forum-distance-learning.de
Vertretungsberechtigtes PrĂ€sidium: Mirco Fretter (PrĂ€sident), 
Jens Greefe (VizeprÀsident), Dr. Markus Lermen (VizeprÀsident), Michael Timm (VizeprÀsident),
Andreas Vollmer (VizeprÀsident), Tilman Zschiesche (VizeprÀsident)
Sitz des Vereins: Charlottenstr. 2, 10969 Berlin
Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg – Vereinsregister Registernummer: VR 20854 Nz
Redaktion: Daniela Lobitz (Pressereferentin)
presse@forum-distance-learning.de
Tel. 040-67570281